Offizieller Schaller Onlineshop

S-Locks S

S-Locks S
23,41 € *

inkl. 19% MwSt. (nur Europäische Union) zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 10 Tage

Farbe auswählen:

  • 14020301
Schaller S-Locks - protect your love   Mit den Schaller Security Locks... mehr

Schaller S-Locks - protect your love

 S-Locks_341

Mit den Schaller Security Locks haben wir 1981 ein ganz neues Produkt entwickelt und patentiert, die wohl sicherste Verbindung zwischen Gitarre und Gurt. 2018 wurde mit den S-Locks die nächste Generation vorgestellt.

Konzept und Eigenschaften

1 Satz S-Locks komplett mit Gurtpin S (3,5 x 18 mm)

 Schaller-S-Lock-ChromeYgUUaoUzaRxPV

(ausführliche Montageanleitung in dieser Produktbeschreibung weiter unten)

S-Locks: S für Safe, Silent & Schaller strap locks

Bei der Entwicklung der neuen revolutionären S-Locks haben wir 3 Teile in Perfektion vereint:

  • einzigartige einteilige Gurtpins aus härtestem Stahl,
  • für jede Gurtstärke passende Schlösser mit ergonomischer Bedienung
  • sowie eine patentierte Sicherungsmutter - Lock-Wheel - mit dreifacher Sicherheitsarchitektur

 Der S-Lock Gurtpin

  • Neue und einzigartige Entwicklung aus einem Stück Stahl, über 3 mm Innensechskantschlüssel einfach zu installieren.
  • Speziell gedrehtes 3,5 mm-Holzgewinde in der S-Lock-Größe S für maximalen Halt. Optional in den Größen M (4,0 mm) und L (4,5 mm) verfügbar. Bitte beachten Sie hierzu die in der Beschreibung unten aufgeführte Installationsanweisung mit den Größenangaben.
  • härtester Stahl für maximale Verschleißfreiheit und Sicherheit
  • inklusive hochwertiger Filzunterlegscheiben zum Schutz Ihres Instruments

 Das S-Lock Schloß

  • mit verlängertem Gewinde am Schloß, passend auch für dicke Gitarrengurte bis 6 mm
  • neu gestalteter Bolzen aus Edelstahl für minimalsten Verschleiß und damit höchste Sicherheit
  • neues Design der Kugel für beste Haptik
  • geeignet für ein Standardloch im Gurt von 10 mm 

Das S-Lock Lock-Wheel: mit einzigartigem 3-Stufen Sicherheitskonzept

  1. Lock-Wheel mit speziellem Patentgewinde sorgt für sicheren Halt. Es kann ohne Werkzeug sicher von Hand angezogen werden.
  2. Die 2-Loch-Aufnahme (passend für 2 mm Innensechskantschlüssel oder Schraubendreher) ermöglicht ein festeres Anzugsdrehmoment des Lock-Wheels mit maximalem Halt.
  3. Unlösbarer Halt durch Gewindestift mit Kegelkuppe und Schlitz 2,5 x 5 mm aus Edelstahl. Gewindestift einfach wieder lösen um das Lock-Wheel abzuschrauben; dabei bleibt das Gewinde funktionstüchtig und schneidet sich durch das Lock-Wheel wieder „frei“.

Finale

  • Gurtpin, Schloß und Lock-Wheel verbinden und schütteln!
  • Sounds of silence: egal ob Sie auf der Bühne oder im Studio arbeiten, S-Locks klappern nicht!

Kompatibilität Schaller Security Locks und S-Locks

a.) Schaller S-Locks sind wie folgt kompatibel mit allen existierenden Schaller Security Locks:

  • Gurtpin SecLock alt + Schloß S-Lock neu
  • Gurtpin S-Lock neu + Schloß SecLock alt nur eingeschränkt, empfehlen wir nicht!

Bitte an Ihrem Gurt immer unser neues S-Lock Schloß mit Lock-Wheel verwenden, dann sind Sie immer zu allen Gurtpins kompatibel und nutzen gleichzeitig immer alle Vorteile unseres neuen Lock-Wheels.

Bitte immer darauf achten, daß das Schloß in den Gurtpin eingerastet ist, das Schloß so am Gurt befestigt ist, daß der Gurtpin in der U-Form des Schlosses nach unten gesichert ist und Rotationen des Instruments vermeiden.

b.) Ein Gurt für mehrere Instrumente

Weitere passende Gurtpins in verschiedenen Längen finden Sie hier:

Schaller S-Locks: nur original in der abgebildeten Kunststoffdose

  14010201-400px 

Diese eignet sich nach Entnahme des schützenden Schaumstoffes auch bestens als nachhaltiges Aufbewahrungsbehältnis.

In der Verpackung enthalten sind:

2 x Gurtpin mit Schutzfilz

 24050200-400px

2 x Schloß

S-Locks-SC-B_V2-Schloss-400pxS-Locks-SC-A_V2-Schloss-400px

2 x Lock-Wheel

24040200-400px

Montage von Schaller S-Locks

1.) Montage der Gurtpins

Die Gurtpins mit aufgesteckter Filzunterlegscheibe mit einem 3 mm Innensechskantschlüssel in die vorhandenen Bohrlöcher per Hand eindrehen. Bitte achten Sie darauf, das der Gurtpin vollflächig auf dem Holz aufsitzt, bei Bedarf zunächst das Holz flachreiben. Sollte noch kein Bohrloch vorhanden sein, dies in Abhängigkeit von dem verwendeten Holz bohren.

S-Lock Abmessungen in den Größen:
L = Gewinde außen 4,5 mm, innen 3,2 mm, Länge 27 mm
M = Gewinde außen 4,0 mm, innen 3,0 mm, Länge 22 mm (Standard)
S = Gewinde außen 3,5 mm, innen 2,4 mm, Länge 18 mm

  • Wir empfehlen den Gurtpin zunächst passend zur Größe des bestehenden Loches in der Gitarre auszusuchen.
  • Sollte das Loch zu groß oder zu klein sein, bitte einen anderen Gurtpin wählen oder das Loch verkleinern, schließen, neu bohren oder erweitern.
  • Bei Bedarf im Bereich der äußeren Lackschicht gesondert nachsenken, um ein Abplatzen des Lacks beim Einschrauben des Gurtpins zu vermeiden.
  • Den Gurtpin vorsichtig und gefühlvoll in das Holz hineindrehen und bei zu festem Zug wieder herausdrehen und sukzessive das Bohrloch weiter aufbohren.
  • Läßt sich der Gurtpin zu leicht hineindrehen, dann das Loch verkleinern oder schließen und passend neu bohren.
  • Den Gurtpin „handfest“ bis zum Instrumentenkörper anziehen. Nicht mit Gewalt weiterdrehen. Das Holz kann brechen, der Lack abplatzen und der Gurtpin abreißen.

» Bitte den sicheren Sitz des Gurtpins im Holz regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf die Schraube nachziehen oder wie beschrieben ein ausgeweitetes Loch verkleinern oder schließen und neu bohren.

2.) Montage der Schlösser am Gurt

Stecken Sie das Schloss durch das Loch im Gurt. Das Schloß befindet sich auf der Innenseite Ihres Gurtes und die Gewindeaufnahme für das Lock-Wheel auf der Außenseite. Die offene Seite des Schlosses (U-Form) zeigt jeweils nach innen zum Gurt, so daß das Instrument im Schloß später sicher hängen kann.
Sollte das Loch im Gurt zu eng sein oder im Gurt nur ein Schlitz vorhanden sein, bitte ein Stück vom Gurt kreisrund so wegschneiden (10 mm), daß das Gewinde vom Schloß problemlos durchgesteckt werden kann, ohne daß Lederteile hochstehen. Andernfalls kann das Lock-Wheel nicht sicher befestigt werden und das Schloß und Lock-Wheel können sich lösen.

Tipp:
Bei Bedarf im Ledergurt mit einem Locheisen ein Loch von 10 mm stanzen, dann paßt unser S-Lock Schloß genau durch den Ledergurt und unser Lock-Wheel kann optimal aufgeschraubt und verriegelt werden.

3.) Montage der Lock-Wheels (3-Stufen Sicherheitskonzept)

 1401-1-S-Locks-screw-by-hand-400px

Lock-Wheel im Uhrzeigersinn auf das Gewinde des Schlosses aufschrauben. Die flache Seite muß zum Gurt zeigen; die abgerundete Seite nach oben! Dabei darauf achten, daß der kleine Gewindestift im Lock-Wheel nicht nach innen reingedreht ist und das Gewinde zerstört.

 1401-2-S-Locks-tighten-by-Allen-key-400px

Steckt man einen 2 mm Innensechskantschlüssel bzw. kleinen Schraubendreher durch die 2-Loch-Aufnahme des Lock-Wheels, so lässt sich ein stärkeres Anzugsdrehmoment für maximalen Halt erreichen.

 1401-3-S-Locks-attach-permanently-with-micro-cone-top-screw-400px

Den Gewindestift mit Kegelkuppe und Schlitz 2,5 x 5mm mit einem Schraubendreher bis zum Anschlag hineindrehen. Dadurch wird das Gewinde blockiert und das Lock-Wheel kann sich nicht mehr lösen.

Tipp:

  • Bitte mit dem Innensechskantschlüssel oder dünnen Schraubendreher erst das Lock-Wheel ganz fest anziehen (Stufe 2) bevor Sie die Mikroschraube hineinschrauben (Stufe 3).
  • So bekommt das Schloß einen festen Halt und die 3 kegelförmigen Pins auf der Innenseite des Schlosses dringen in den Ledergurt ein und verhindern ein Verdrehen des Schlosses.
  • Gurte aus Leder, Kunstleder, Stoff und anderen Materialien haben die Eigenschaft, daß sie sich auf Druck im Laufe der Zeit anpassen und deshalb muß das Lock-Wheel am Anfang nach einiger Zeit nochmals nachgezogen werden.
    » Vor dem Nachziehen bitte den kleinen Gewindestift im Lock-Wheel vorher immer erst lösen, ansonsten wird das Gewinde beschädigt.
    » Durch das Nachziehen des Lock-Wheels drücken sich die drei kleinen Pins am Schloß in die Oberfläche des Gurts und verhindern ein unbeabsichtigtes Drehen des Schlosses am Gurt.

Um dies zu verhindern achten Sie bitte darauf,

  1. daß Sie im Gurt ein kreisrundes Loch haben und bei Bedarf ausstanzen, was genau dem Durchmesser des Gewindehalses des Schlosses entspricht;
  2. Sie den Ledergurt im Bereich des Schlosses und Lock-Wheels vorab so dicht wie möglich zusammenpressen, um dann das Lock-Wheel leichter und fester auf das Schloß anziehen zu können;
  3. Sie von Zeit zu Zeit das Lock-Wheel immer wieder nachziehen, bis der Ledergurt an dieser Stelle maximal verdichtet ist. Dabei immer wieder vorher die Mikroschraube/Gewindestift lösen, um das Gewinde nicht zu zerstören. 
  4. Den sicheren Sitz des Gewindestiftes regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf den Gewindestift nachziehen. 
  5. Zum Abschrauben des Lock-Wheels den Gewindestift einfach wieder lösen; dabei bleibt das Gewinde funktionstüchtig, es schneidet sich durch das Lock-Wheel wieder „frei“.
  6. Bevor Sie das Lock-Wheel lösen oder nachziehen, immer erst den Gewindestift soweit herausdrehen, daß dieser nicht mehr nach innen steht und das Gewinde beschädigt!

 S-Locks-Use-PRS-B_V1-400px

4.) Funktion des S-Locks

Das Schloß über den Gurtpin ziehen ohne die Kugel nach oben zu ziehen, bis das Schloß hörbar einrastet und sich dabei der Bolzen in den Gurtpin senkt. Das Instrument hängt in dem U-förmigen Schloß und wird hierdurch sicher gehalten.
Den sicheren Sitz überprüfen. Dazu versuchen, das Schloß ohne Ziehen der Kugel vom Gurtpin zu ziehen. Das Schloß muß eingerastet bleiben und darf sich vom Gurtpin nicht herunterziehen lassen. Die Kugel muß oben auf dem Gewinde aufsitzen.
Zum Lösen des Schlosses die Kugel ziehen und das Schloß seitlich von der offenen Seite des Schlosses wegziehen.

  • Überprüfen Sie regelmäßig alle Teile auf möglichen Verschleiß. 
  • Ziehen Sie alle Schrauben zeitgerecht nach.
  • Überprüfen Sie beim Spielen immer wieder den sicheren Sitz des Schlosses am Gurt, die Arretierung des Schlosses im Gurtpin sowie die sichere Verschraubung des Gurtpins im Instrument.
  • Bitte immer darauf achten, daß das Schloß in den Gurtpin eingerastet ist, das Schloß so am Gurt befestigt ist, daß der Gurtpin in der U-Form des Schlosses nach unten gesichert ist und Rotationen des Instruments vermeiden.

Zwischen dem Gewinde des Schlosses und der Pull-up-Kugel muss ein dünner Spalt sein. Dies ist ein Zeichen dafür, dass der Verriegelungsbolzen den Boden am Gurtpin berührt und sicher einrastet, bevor die Kugel den Gewindeschaft des Schlosses berührt. Dies gibt Ihnen die Gewissheit, dass sich der Verriegelungsbolzen maximal im Gurtpin befindet.

Bitte wählen Sie über den Konfigurator die gewünschte Farbe aus. Sie erhalten das gewünschte Produkt in der von Ihnen gewählten Farbe, auch wenn das Produkt im Bild nur als Nickel angezeigt wird. Aus Vereinfachungsgründen zeigen wir bei den Replacement Kits nur das Bild in Nickel.

Technische Zeichnung (ohne Gewähr)

PDF-Datei Download » Technische Zeichnung Schaller S-Locks Größe M

 1401bVg0BikiOLhoJ

 

 

 

 

 

Zuletzt angesehen