Offizieller Schaller Onlineshop

HSH

HSH: Humbucker - Singlecoil - Humbucker

Übersicht

Str_HSH

HSH1. Fünf Stellungen ohne Humbucker-Splitting, Megaswitch S

HSH1A

 

HSH2. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting, innere Spulen, Megaswitch S

HSH2A

 

HSH3. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting, äußere Spulen, Megaswitch S

HSH3A

 

HSH4. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting in Stellung 2, 3 und 4, Megaswitch E

HSH4A

 

HSH5. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting in Stellung 2 und 4, Megaswitch E+

HSH5A

 

HSH6. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting in Stellung 2, 3 und 4, Megaswitch M

HSH6A

 

Einzeldarstellung

HSH1. Fünf Stellungen ohne Humbucker-Splitting, Megaswitch S

Für Gitarren mit zwei Humbuckern und einem Single-Coil dazwischen ist dies die einfachste Schaltung. Die Humbucker werden hier nicht gesplittet, die Schaltfunktionen sind wie gewohnt. Hierfür eignet sich ein Megaswitch S. Hier ist eine Version mit zwei Ton-Potis gezeigt; soll nur eins verwendet werden, dann ist dessen Schleifer mit Anschluss 4 des Megaswitch zu verbinden.

 

Schaltfunktionen:

HSH1A

 

Elektrisches Schaltprinzip:

HSH1B_neu

 

Verdrahtungsplan:

HSH1C_neu 

 

 

Anschlüsse:

Position
1 Steg Humbucker
2 Steg Humbucker und Mitte parallel
3 Mitte
4 Mitte und Hals Humbucker parallel
5 Hals Humbucker

Anschluss
1 Mitte heißer Anschluss
2 Hals heißer Anschluss
3 Steg heißer Anschluss
4 Ausgang
5 -
6 -
7 -
8 -
Masse: alle drei kalter Anschluss

HSH2. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting, innere Spulen, Megaswitch S

Bei dieser Schaltung für Gitarren mit zwei Humbuckern und einem Single-Coil dazwischen werden die Humbucker in den Stellungen 2 und 4 gesplittet, wobei jeweils die inneren Spulen aktiv bleiben. Die äußeren werden kurzgeschlossen. Für Brummfreiheit in den Stellungen 1, 2, 4 und 5 muss die magnetische Polarität NS-N-SN oder SN-S-NS sein. Dafür eignet sich ein Megaswitch S. Hier ist eine Version mit zwei Ton-Potis gezeigt; soll nur eins verwendet werden, dann ist dessen Schleifer mit Anschluss 4 des Megaswitch zu verbinden.

 

Schaltfunktionen:

HSH2A

 

Elektrisches Schaltprinzip:

HSH2B

 

Verdrahtungsplan:

HSH2C_neu

 

 

Anschlüsse:

Position
1 Steg Humbucker
2 Steg innere Spule und Mitte parallel
3 Mitte
4 Mitte und Hals innere Spule parallel
5 Hals Humbucker

1 Mitte heißer Anschluss
2 Hals heißer Anschluss innere Spule
3 Steg heißer Anschluss innere Spule
4 Ausgang
5 Masse
6 Hals kalter Anschluss innere Spule und heißer Anschluss äußere Spule
7 Steg kalter Anschluss innere Spule und heißer Anschluss äußere Spule
8 -
Masse: 5, Mitte kalter Anschluss, beide äußere Humbucker-Spulen kalte Anschlüsse

HSH3. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting, äußere Spulen, Megaswitch

Bei dieser Schaltung für Gitarren mit zwei Humbuckern und einem Single-Coil dazwischen werden die Humbucker in den Stellungen 2 und 4 gesplittet, im Gegensatz zu Schaltung HSH2 bleiben hier jedoch jeweils die äußeren Spulen aktiv, und die inneren werden kurzgeschlossen. Für Brummfreiheit in den Stellungen 1, 2, 4 und 5 muss die magnetische Polarität hier NS-S-SN oder SN-N-NS sein. Dafür eignet sich ein Megaswitch S. Hier ist eine Version mit zwei Ton-Potis gezeigt; soll nur eins verwendet werden, dann ist dessen Schleifer mit Anschluss 4 des Megaswitch zu verbinden.

 

Schaltfunktionen:

HSH3A

 

Elektrisches Schaltprinzip:

HSH3B

 

Verdrahtungsplan:

HSH3C_neu

 

 

Anschlüsse:

Position
1 Steg Humbucker
2 Steg äußere Spule und Mitte parallel
3 Mitte
4 Mitte und Hals äußere Spule parallel
5 Hals Humbucker

Anschluss
1 Mitte heißer Anschluss
2 Hals heißer Anschluss äußere Spule
3 Steg heißer Anschluss äußere Spule
4 Ausgang
5 Masse
6 Hals heißer Anschluss innere Spule und kalter Anschluss äußere Spule
7 Steg heißer Anschluss innere Spule und kalter Anschluss äußere Spule
8 -
Masse: 3, Mitte kalter Anschluss, innere Humbucker-Spulen kalte Anschlüsse

HSH4. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting in Stellung 2, 3 und 4, Megaswitch E

Dies ist eine Abwandlung der Schaltung HSH3. Die Stellungen 1, 2, 4 und 5 sind wie gehabt, in Stellung 3 sind die innere Spule des Steg-Humbuckers und die äußere Spule des Hals-Humbuckers parallel geschaltet. Damit ergeben sich Sounds ähnlich wie bei einer Telecaster, wenn beide Tonabnehmer eingeschaltet sind. Hier ist Brummfreiheit in allen Stellungen erreichbar, dazu muss die magnetische Polarität NS-S-SN oder SN-N-NS sein. Es findet ein Megaswitch E Einsatz. Bei dieser Schaltung ist nur ein Ton-Poti sinnvoll.

 

Schaltfunktionen:

HSH4A

 

Elektrisches Schaltprinzip:

HSH4B

 

Verdrahtungsplan:

HSH4C 

 

 

Anschlüsse:

Position
1 Steg Humbucker
2 Steg äußere Spule und Mitte parallel
3 Steg innere Spule und Hals äußere Spule parallel
4 Mitte und Hals äußere Spule parallel
5 Hals Humbucker

Anschluss
1 Mitte heißer Anschluss
2 Hals heißer Anschluss äußere Spule
3 Ausgang
4 Masse
5 Hals heißer Anschluss innere Spule und kalter Anschluss äußere Spule
6 Steg heißer Anschluss innere Spule und kalter Anschluss äußere Spule
7 Steg heißer Anschluss äußere Spule
Masse: 4, Mitte kalter Anschluss und innere Humbucker-Spulen kalte Anschlüsse

HSH5. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting in Stellung 2 und 4, Megaswitch E+

Dies ist eine Abwandlung der Schaltung HSH4. Die Stellungen 1, 2, 4 und 5 sind wie gehabt, in Stellung 3 sind beide Humbucker parallel geschaltet. Dies ergibt einen volleren, lauteren Sound als bei Splitting. Für Brummfreiheit in allen Stellungen muss die magnetische Polarität NS-S-SN oder SN-N-NS sein. Hierfür eignet sich ein Megaswitch E+.

 

Schaltfunktionen:

HSH5A

 

Elektrisches Schaltprinzip:

HSH5B

 

Verdrahtungsplan:

HSH5C

 

 

Anschlüsse:

Position
1 Steg Humbucker
2 Steg äußere Spule und Mitte parallel
3 beide Humbucker parallel
4 Mitte und Hals äußere Spule parallel
5 Hals Humbucker

Anschluss
1 Mitte heißer Anschluss
2 Hals heißer Anschluss äußere Spule
3 Ausgang
4 Masse
5 Hals heißer Anschluss innere Spule und kalter Anschluss äußere Spule
6 -
7 Steg kalter Anschluss äußere Spule und heißer Anschluss innere Spule
8 an 9, Steg heißer Anschluss äußere Spule
9 an 8, Steg heißer Anschluss äußere Spule
Masse: 4, Mitte kalter Anschluss, beide inneren Humbucker-Spulen kalte Anschlüsse

HSH6. Fünf Stellungen mit Humbucker-Splitting in Stellung 2, 3  und 4, Megaswitch M

Bei dieser Schaltung sind jeweils zwei Spulen in Serie geschaltet. Für Brummfreiheit in allen Stellungen muss die magnetische Polarität NS-S-SN oder SN-N-NS sein. Hierfür eignet sich ein Megaswitch M.

 

Schaltfunktionen:

HSH6A

 

Elektrisches Schaltprinzip:

HSH6B

 

Verdrahtungsplan:

HSH6C

 

Anschlüsse:

Position
1 Steg Humbucker
2 Steg äußere Spule und Mitte seriell
3 Steg äußere Spule und Hals innere Spule seriell
4 Mitte und Hals äußere Spule seriell
5 Hals Humbucker

Anschluss
A -
B -
C an I
D an V
E -
F Steg heißer Anschluss äußere Spule und kalter Anschluss innere Spule
G an T und Masse
H an N
I an C
J an O, W, Hals heißer Anschluss äußere Spule und Ausgang
K -
L Mitte heißer Anschluss und Hals kalter Anschluss innere Spule
M -
N an HH
O an J und W, Hals heißer Anschluss äußere Spule und Ausgang
P-
Q -
R Hals heißer Anschluss innere Spule und kalter Anschluss äußere Spule
S -
T an G und Masse
U -
V an D
W an J, O, Hals heißer Anschluss äußere Spule und Ausgang
X Steg heißer Anschluss innere Spule, Mitte kalter Anschluss
Masse: G, T, Steg kalter Anschluss äußere Spule

Zuletzt angesehen